Hilfswerk mutter teresa e.v.

Herzlich    willkommen!

 

 

Unsesre Patronin  unser Vorlbild

Mutter Teresa gebürtig Anjezë (Agnes) Gonxha Bojaxhiu


Geb 26. August 1910 in Skopje, Mazedonien

† 5.September 1997 in Kalkutta, Indien war eine durch ihren Einsatz für die Armen weltweitbekante katholische     Ordensschwester und Trägerin des Friedensnobelpreises.
Als  katholische Ordensschwester, zuerst im Loreto-Orden

und später in dem von ihr gegründeten Orden der Missionarinnen der Nächstenliebe, führte sie ein Leben nach den Evangelischen Räten. Von der römisch-katholischen Kirche wurde sie 2003 selig gesprochen.

Museum Mutter Teresa in Mazedonien

Grußwort

 

 

Von der allgemeinen Armut, die der Sozialismus im

ehemaligen Jugoslawien hinterlassen hat,                             

war insbesondere die Republik Mazedonien.

Während man bei der klassischen Entwicklungshilfe am ehesten immer nur an die Länder in Afrika und Südamerika denkt, lagen hier schon vor Jahren die Notstandsgebiete

vor der Haustür Europas und unseres Landes.

Eine entscheidende Rolle bei der Erfassung

spendierfreudiger Landsleute spielte hier mein Freund

Mitko Vasilev, der in Strumica zusammen mit seiner Familie schon vielen Menschen regelmäßig persönliche Hilfen zukommen ließ. Mit ihm und einigen seiner Landsleute gründeten wir das: Hilfswerk MUTTER TERESA e.V.

Diese inzwischen verstorbene und in Skopje geborene Ordensschwester sollte Leitfigur unserer Initiative sein. 

 

Neben den Hilfen vor Ort starteten wir mit der Unterstützung zahlreicher Mazedonier eine Krankenbettenspende von 40 Betten mit Zubehör für das Krankenhaus in Strumica.

Leider konnte der Verein nicht in gewünschter Weise expandieren und dümpelte in den letzten Jahren so vor sich hin. Bis es Mitko Vasilev vor einiger Zeit gelang, ein paar junge Leute für unsere Idee zu begeistern. Dies ermöglichte uns

Neu- und Ergänzungswahlen, wo junge Leute die

Verantwortung für den Verein übernahmen.

Und es ermöglichte uns eine Ausdehnung der Spenden Aktivitäten und Mitglieder wodurch auch eine verstärkte Hilfstätigkeit vor Ort in Mazedonien möglich war.

Bei der jetzt anstehenden Mitgliederversammlung sollen weitere Konzeptionen und Möglichkeiten diskutiert werden, das Hilfswerk weiter voran zu bringen. 

 

 

Friedrich Fausten, Geschäftsführer

Einige der wichtigsten Projekte
unserer Arbeit sind:

 

Linderung von Hunger durch direkte Lebensmittel Abgabe.

 

Unterstützung  von Tafeln Hilfe für  verlassene und verwaiste Kinder.

 

Soforthilfe bei Notfällen und Katastrophen.

 

Unterstützung  für arme Familien.


Finanzielle Beiträge für Medikamente und medizinische
Geräte für kranke.


Unterstützung von Gesundheit und  Bildung
Einrichtungen.

Das einzige

was die Armut

beseitigen kann

ist miteinander

zu teilen.

 

Mutter Teresa

Der Glaube muss

um echt zu sein

gebende Liebe sein

Glaube und Liebe

gehen zussamen.

 

Mutter Teresa

Wenn ihr den Hungernden

zu essen gebt

und euch den Notleidenden zuwendet, dann

wird eure Dunkelheit
hell werden,

rings um euch

her wird das Licht strahlen wie am Mittag.

 

Ich der HERR werde euch immer und überall führen,auch im dürren Land werde ich euch satt machen

und euch meine Kraft geben.

 

Ihr werdet wie ein Garten sein der immer genug Wasser hat
und wie eine Quelle
die niemals versiegt.

 

Jesaja 58,10-11

Druckversion Druckversion | Sitemap
Design, Frontend, CMS,Konzeption und Redaktion: Talevski Ivan skopski@gmail.com